Verein

Harzklub   Zweigverein Magdeburg e.V.


Blick über die Elbe auf Magdeburg mit Dom, Kloster und Elbbahnhof

Chronik


Der Harzklub Zweigverein Magdeburg wurde am 3.9.1889 im Hotel „Kaiserhof“ in Magdeburg gegründet. Erster Vorsitzender des Zweigvereins war der Geheime- Baurat Skalweit. Im ersten Jahr  zählte der Verein schon 219 Mitglieder.

Durch den Harzklub Zweigverein Magdeburg wurden in den folgenden Jahren der Goethe- und der Magdeburger Weg im Harz angelegt und unterhalten. Weitere bauliche Maßnahmen folgten.

Um die Jahrhundertwende war Magdeburg mit ca.1400 Mitgliedern der größte und finanzkräftigste Zweigverein des Harzklubs. Das Interesse der Magdeburger am Harz war so groß, dass Sonderzüge der Bahn eingesetzt wurden.

Der Zweigverein Magdeburg war bis zum Ende des 2. Weltkrieges einer der wichtigsten und finanzkräftigsten Zweigvereine des Harzklubs und beteiligte sich an vielen Projekten des Harzklubs, wie Schutzhütten an den Hohne- und Hammersteinklippen usw.


Nach dem 2. Weltkrieg konnte das Wirken des Zweigvereins Magdeburg nicht wieder aufgenommen werden, da derartige Vereinstätigkeiten in der damaligen sowj. Besatzungszone und späteren DDR nicht zugelassen waren.


Erst nach der politischen Wende wurde die Vereinswiederbelebung durch den Schriftsteller H. F. Schmidt angeregt und organisiert. Die Wiedergründung erfolgte am 14.3.1990.


Der Harzklub Zweigverein Magdeburg ist heute ein reiner  Wanderverein und hat

z. Z. 53 Mitglieder und Förderer.

Wir führen in der Regel alle 10 Tage eine Wanderung durch (mittwochs und sonnabends im Wechsel). Meist geht es mit dem Auto in den Harz (Fahrgemeinschaften werden gebildet).

In den Monaten November bis März wird in der Umgebung von Magdeburg gewandert.


Jeden 1. Dienstag im Monat führen wir einen Vereinsabend im Bürgerhaus Cracau durch.


Aufgabenschwerpunkte:


-Entfaltung eines vielfältigen und interessanten Vereinslebens

-Förderung des Wanderns und damit der Gesundheit

-Wissensvermittlung über den Harz und den Naturschutz

-Gute Zusammenarbeit mit anderen Zweigvereinen und dem Hauptverein

-Teilnahme an Deutschen Wandertagen, Sterntreffen des Harzklubs, Heimattagen im Harz.

-Gewinnung von neuen Vereinsmitgliedern und Förderern des Vereins.


Anläßlich des 120- jährigen Bestehens wurde der Harzklub Zweigvereins Magdeburg 2009 für seine gute Arbeit mit der „Stadtplakette der Landeshauptstadt Magdeburg in Gold“ ausgezeichnet.

2012 wurde der Zweigverein Magdeburg mit der „Eichendorf- Plakette“ durch den Bundespräsidenten ausgezeichnet.


Verein Folie1
Verein Folie2